Der RGZV Essen-Burgaltendorf und Umgegend hatte die 6 teilnehmenden Vereine:

  • RGZV Bredenscheid-Stüter
  • RGZV Höntrop
  • RGZV Voerde
  • RGZV Asbeck
  • RGZV Schwelm
  • RGZV "Phönix" Bochum-Stiepel

zu einer Vorbesprechung ins Vereinslokal "Zur schönen Aussicht" eingeladen. Alle Vereine waren präsent und der Rahmen für die 31. Auflage dieser traditionsreichen Veranstaltung, die ja in diesem Jahr unserer großen Burgaltendorfer Rassegeflügelschau angegliedert ist, wurde einvernehmlich besprochen. Alle Vereine freuen sich auf die diesjährige Jungtaubenpokalschau in Burgaltendorf.

img 6169img 6171

img 6174img 6184

10 Mannschaften beteiligten sich beim diesjährigen Menschenkicker-Turnier anlässlich des Kolpingsfestes 2016. Auch wir waren mit einer Mannschaft vertreten, die von unserm Vorsitzenden Wolfgang Overdiek angeführt wurde. Für unser Team spielten weiter:

  • Lars Kropp
  • Werner Schulte
  • Bernd Galwas
  • Martin Vonau
  • Friedhelm Overdiek
  • Angelika Gießler

img 6191img 6190 

Joachim Gießler kam bei diesem Turnier als Schiedsrichter zum Einsatz. Für den RGZV war der olympische Gedanke im Vordergrund. Das Auftaktspiel ging gegen die jungen engagierten Messdiener mit 2:7 verloren. Gegen die CDU Burgaltendorf gab es ein 4:4, gegen die Comeniusschule gab es eine unglückliche 4:5 Niederlage. Gegen die Profis der Werbegemeinschaft lieferte der RGZV sein sicherlich bestes Spiel und verlor trotzdem mit 2:3. Im Platzierungsspiel um Platz 9 schlug man dann den Pfarrgemeinderat mit 3:2.

 

Die Tore für unseren RGZV erzielten Bernd Galwas (9x), Martin Vonau (4x) und Lars Kropp (3x).

 

img 6164 

Das Turnier hat riesig Spaß gemacht, wir waren engagiert dabei, aber unsere Domäne ist nunmal das Züchten von Hühnern und Tauben.

Verehrte Mitglieder,

das Jahr 2016 steht in Burgaltendorf ganz im Zeichen der Feiern zum 850jährigen Bestehen unseres „Dorfes“. Auch der RGZV Essen-Burgaltendorf und Umgegend hat sich bereit erklärt, seinen Beitrag zum Jubiläum zu leisten.

Das nächste große Fest findet vom 10.-12.06.16 mit dem StillLeben auf der Alten Hauptstraße am 12.06.16 als Höhepunkt statt. Unter- und Oberdorf werden durch eine kilometerlange Tischreihe von der Geno-Bank bis zum Aldi-Parkplatz verbunden. Über das umfangreiche Programm können Sie sich in den Medien, auf den Plakaten oder im Internet unter „http://850jahre.burgaltendorf.de/“ informieren.

Wir haben es uns nicht nehmen lassen, drei der Tische zu mieten (Standpunkt zwischen Einmündungen Vattersberg und Kirchstr.) und laden alle Mitglieder ein, uns dort im Laufe des Tages zu besuchen und mit uns zu feiern. In der Nähe unserer Tische planen wir, uns und unser Hobby zu präsentieren. Wir suchen noch Mitglieder, die für überschaubare Zeiträume bei zentralen Aufgabenstellungen (Straßenabsperrungen, Reinigung usw.) aber auch bei unseren eigenen Aktivitäten helfen möchten. Damit wir entsprechend planen können, bitten wir um kurze Mitteilung per Telefon oder per E-Mail an eines unserer Vorstandsmitglieder.

Ich möchte alle Mitglieder aber auch schon einmal einstimmen auf weitere Veranstaltungen in diesem Jahr. Wie schon in den Vorjahren werden wir wieder bei der Ausstellung „Essen erntet“ vertreten sein, die vom 30.09.-03.10.16 in der Gruga rund um die Orangerie stattfinden wird. Dort werden wir wieder einen Teil unserer gezüchteten Rassen vorstellen, unseren Schaubrüter aufstellen und den Besuchern für Fragen zu unseren Tieren zur Verfügung stehen. Selbstverständlich werden wir auch dort für unser 850jähriges Dorfjubiläum werben.

Der Höhepunkt unseres Vereinsjahres wird dann hoffentlich wieder unsere Vereinsausstellung vom 11.-13.11.16 im Gemeindeheim der kath. Kirchengemeinde sein. Da unser Verein in diesem Jahre sein 111jähriges Bestehen feiert, die Eröffnung findet zudem am 11.11. statt, sind wir der Meinung, dass auch das ein besonderer Anlass zum Feiern ist. Dabei soll das Ganze natürlich auch unter dem Motto „850 Jahre Burgaltendorf“ stehen. Zudem ist es uns gelungen, durch einen Sieg bei der letztjährigen Schau die Ausrichtung der traditionellen Jungtaubenpokalschau mit Vereinen aus der Umgebung zusammen mit unserer Ausstellung zu erreichen. Geplant sind außerdem sowohl für die Eröffnungsveranstaltung als auch für den Züchterball am Samstag, den 12.11.16 einige Überraschungen, an denen wir z.Zt. noch arbeiten, die Ihnen aber noch rechtzeitig mitgeteilt werden.

Wolfgang Overdiek

Vorsitzender

Attachments:
Download this file (stillleben-plakat.pdf)stillleben-plakat.pdf[ ]1373 kB

01Am 16.04.2016 besuchten 30 Rassegeflügelzüchter des Stadtverbandes Essen und des Kreisverbandes Hattingen-Ruhr die Firma Havens in Maashees, 20 km nördlich von Venlo entfernt.

020304
Die Verantwortlichen der Firma Havens begrüßten uns freundlich um 10.00 Uhr im Besucherzentrum des Werkes mit einem kleinen Imbiss. Danach wurde die Firma Havens und deren Historie vorgestellt.
050607
Anschließend wurde eine Werksbesichtigung in 2 Gruppen durchgeführt. Die Produktion ist voll automatisiert und hinterließ bei den Teilnehmern ein imponierenden Eindruck. Havens ist ein absoluter Vorzeigebetrieb. Da die Firma direkt an der Maas liegt, werden die meisten Rohstoffe direkt per Schiff angeliefert. Rund 700 Aufträge werden pro Woche bearbeitet und ausgeliefert.
080910
Nach der Werksbesichtigung lud die Firma Havens zu einem Mittags-Lunch ein, bei dem die Eindrücke noch einmal in kleinen Diskussionsrunden besprochen wurden. Im dritten Teil der Veranstaltung präsentierte die Firma Havens ihre Rassegeflügel-Futter-Produktlinien. Vor allem das HAVENS Green-Line® Geflügelfutter zeichnet sich durch die besondere Zusammensetzung des Futters aus. 100% pflanzlich - 100% komplett - 100% gesund.
Der Besuch bei der Firma Havens endete mit der Beantwortung noch offener Fragen.
Ein großer Dank gilt den Verantwortlichen und Inhabern der Firma Havens für einen gelungenen Tag in ihrem Werk. Genauso gilt der Dank der Teilnehmer an den Cheforganisator dieser Fahrt, Peter Miebach.
111213
Auf der Rückfahrt von Havens wurde noch Einkaufs-Stopover in einem großen Einkaufscenter vor den Toren Venlos eingelegt. Gegen 16:30 Uhr erreichten die Ausflugsteilnehmer wieder das Essener Stadtgebiet und konnten auf einen schönen Tag zurückblicken.

14675 0

Am 21.03.2016 verstarb unser Zuchtfreund Willi Bachmann im Alter von knapp 94. Jahren. Willi Bachmann war unser langjährigstes (seit 1951) und ältestes Vereinsmitglied gewesen. Er hat gerade in den 1960er und 1970er Jahren unseren Verein maßgeblich mit geprägt, als langjähriger 2. Vereinsvorsitzender und 1. Vereinsvorsitzender von 1969 bis 1976. Mit seinen weißen Leghorn, die er mit seinem Sohn Knut gemeinsam züchtete, erzielte er auf vielen Kreisverbands- und Ortsschauen hohe Noten und Preise. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Verdienste um die Rassegeflügelzucht wurde Willi Bachmann 1995 zum Meister des LV - Westfalen Lippe ernannt.

Der RGZV Essen-Burgaltendorf und Umgegend trauert um einen seiner verdienstvollsten und erfolgreichsten Zuchtfreund der Vereinsgeschichte. Wir werden unserem Willi immer ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und Angehörigen.

Erika Bielefeld ist seit 1995 offizielle Ringverteilerin des Landesverbandes Westfalen-Lippe und damit Vorstandsmitglied im LV. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Wolfgang verschickt sie jedes Jahr über 200.000 Ringe zu den einzelnen Züchtern im LV. In den Monaten Januar - Juni/Juli werden pro Tag bis zu 35 Päckchen versandt. Die Ringe werden per Bestellkarte, Anruf, E-Mail oder Fax geordert und in aller Regel per Nachname oder per Verrechnungsscheck / Überweisung bezahlt. Alle wichtigen Informationen werden natürlich im Computer gespeichert, so dass eine hundertprozentige Nachvollziehbarkeit, welche Ringe, mit welchen Nummern und Buchstabenfolgen, an welche Züchter herausgegeben wurden, gewährleistet ist. Der Ablauf ist wie folgt:

  • Bestellannahme
  • Ringe in Plastiktüte verpacken
  • Plastiktüte in Versandtüte stecken
  • Rechnung schreiben
  • Lieferschein / Rechnung auf Versandtüte etikettieren
  • Päckchen zur Post bringen

Erika Bielefeld erledigt diese Aufgabe mit größter Akribie und genießt dadurch bei den Zuchtfreunden im LV höchstes Ansehen.

 

ring1ring2ring3

ring4ring5ring6ring7

Der 1. Vorsitzende Fritz-Dieter Hawes konnte bei der Jahreshauptversammlung des LV neben rund 200 Delegierten der einzelnen Kreis- und Stadtverbände auch den BDRG-Vorsitzenden Christoph Günzel und den Chef von Haus Düsse Dr. Arne Dahlhoff begrüßen. Fritz-Dieter Hawes blickte sowohl auf die Westdeutsche 2015 in Hamm, als auch auf die Nationale 2015 in Dortmund zurück. Beide Veranstaltungen konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Für die diesjährige LV-Schau in Hamm wird es keine Standgelderhöhung geben. Auch die Mitgliederbeiträge bleiben im Jahre 2016 unverändert bei 4,00 € für Senioren und 2,50 € für Jugendliche.

Zur Zeit gibt es im LV aktuell 331 Ortsvereine, 34 Kreis- / Stadtverbände, rund 11300 Mitglieder und 1500 Jugendliche.

Die Vorstandswahlen erbrachten folgende Ergebnisse:

  • 1. Vorsitzender: Fritz-Dieter Hawes
  • 2. Kassierer: Hans-Jürgen Matthe
  • 3. Beisitzer: Günter Droste

Die ursprünglich vorgeplante Nationale 2019 in Dortmund wird nun definitiv nicht vom LV-Westfalen-Lippe durchgeführt. Die Gründe dafür sind zum Einen, die Schau in Leipzig nur eine Woche zuvor, mit den angehängten Verbandsschauen. Der LV Vorstand sieht nicht die Möglichkeit die Nationale 2019 profitabel abschließen zu können. Zu dem steigen die Hallenmieten der Westfalen-Halle in Dortmund weiter dramatisch an. Es wurde aber nicht ausgeschlossen unter anderen Voraussetzungen sich für die Nationale 2021 in Dortmund zu bewerben.

Auch die Impfproblematik wurde ausführlich diskutiert, aber noch gibt es keine zufriedenstellenden Lösungen dafür.

Gegen 14:30 Uhr schloss Fritz-Dieter Hawes eine intensive und informative JHV.

Unterkategorien

Free Joomla! template by L.THEME